Mit Katzen auf den Flohmarkt

Susanna und Noam auf dem Flohmarkt

Letztens waren Noam und ich mit meiner Freundin Suse auf dem hamburger Lehmwegflohmarkt. Da es sehr voll und drängelig war, hatte ich anfangs Bedenken, dass es für Noam zu viel sein könnte, aber er schlief nach seiner Milch gemütlich im Buggy ein und wir hatten einen sehr entspannten Tag auf dem Flohmarkt mit anschliessendem Bummel durch Eimsbüttel und Kuchenessen.

Gekauft habe ich an diesem Tag nur die Mütze. Echte Schafswolle, handgestrickt in Nepal für €3,-. Yeah!

Ganz nebenbei ich habe die tolle, simple Ledertasche von Lellor auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. In ihr konnte ich tatsächlich den Wickelquick , Wechselklamotten, Geld, Snacks und Noams Lieblingsbuch unterbringen. Hinter Lellor steht Isabel Liebmann, die eigentlich Livingredakteurin bei der Couch ist, aber mal so ganz nebenbei ihr eigenes, kleines Label für handgemachte Lieblingstaschen gegründet hat. Ich bin begeistert.

Ausserdem konnte ich endlich das schöne Katzen-Outfit von Paul&Joe Sister ausführen. Es besteht aus einem Rock mit durchgehendem Zipper und einer geknöpften Bluse. Dazu habe ich meine alten Trenchcoat von Burberry getragen, meine Ankleboots von Comptoir des Cotonniers und eine Strumpfhose von Kunert. Noam trug sein Sweatshirt mit Katzenmaske von Emil&Ida, das ich im Sale bei Littlehipstar.com erstanden habe. Dazu die Chino, die ihm seine Oma in der Schweiz gekauft hat, und die Krabbelschuhe mit Moustache von tausendkind.de.

Die schönen Fotos von unserem Tag hat Suse Multhaupt gemacht.