Liekedeeler: die Hamburger Grundversorgungs-Kiste aus der Region

Ein paar Produkte aus der Liekedeeler, der Hamburger Grundversorgungs-Kiste

Unbezahlte Werbung

Der alte Störtebeker war nicht nur irgendein dahergelaufener Pirat. Ähnlich wie Robin Hood war er ein gerechtigkeitsliebender Mensch und teilte seine Beute nicht nur mit seiner Bande, sondern auch mit der Not leidenden Bevölkerung. Daher bezeichnete er sich und seine Männer als „Liekedeeler“. Klingt komisch? Ist es aber nicht. Der plattdeutsche Begriff bedeutet „Gleichteiler“ und ist zugleich der Name einer neuen Bio-Lieferkiste für Hamburg. Wir haben schon überlegt, ob wir unser Hello Fresh-Abo wieder aktivieren sollen. Aber dann sind wir auf die Grundversorgungs-Kiste gestoßen, die ich euch hier vorstellen möchte.

Nordish by nature: Bio-Produkte aus der Region

Gerade jetzt, wo wir möglichst wenig unter Leute gehen sollten, sind Lieferdienste besonders praktisch. Von Freunden weiß ich aber, dass die großen Supermarktketten keine Neukunden mehr aufnehmen. Ihre Kapazitäten sind am Limit. Nicht so bei Liekedeeler. Hier könnt ihr jede Woche bis Mittwoch um 11:00 Uhr neu bestellen. Die Hamburger Grundversorgungs-Kiste, die es in verschiedenen Größen gibt, kommt dann am darauffolgenden Freitag (meist) per Fahrrad von Biobob zu euch. Super, oder?

Was drin ist? Bio-Obst und -Gemüse aus der Region, Brot, Butter, Milch und Milchprodukte, Nudeln, fertige Suppen, wenn ihr mögt auch Fleisch und vieles mehr. Welche Produkte ihr genau bekommt, wisst ihr vorher nicht. Aber ein wenig Überraschendes und Unbekanntes im derzeit so eintönigen Alltag ist doch auch mal schön.

Die Liekedeeler in der Version Flexitarisch groß

Wir durften die Hamburger Grundversorgungs-Kiste testen und haben die große flexitarische Variante bekommen. Darin sind viele Grundnahrungsmittel, aber auch Kuchen im Glas, Chrunchy-Müsli aus der Hobenköök, Wildschweinbratwürste, No Show Soup aus Uetersen, köstliche Säfte und vieles mehr. Was genau wir bekommen haben, habe ich in den Highlights auf Instagram für euch festgehalten. Noams Favoriten waren definitiv der Griespudding, den er noch am selben Tag zum Abendessen vernaschen durfte und der Multisaft aus der Region von Voelkel. Neben der großen flexitarischen Grundversorgungs-Kiste gibt es noch weitere Varianten:

  • Vegetarisch klein, €65,-
  • Vegetarisch groß, €115,-
  • Flexitarisch klein, €71,-
  • Flexitarisch groß, €122,-
  • Kleiner Klaus, €39,-

Was ist Liekedeeler, die Hamburger Grundversorgungs-Kiste?

Die Idee, eine Grundversorgung-Kiste für Hamburg und die Region zu schaffen, kam Georg Neubauer vom Start-up Blattfrisch.

„Kindergarten-Caterer haben wegen Corona von heute auf morgen ihr gesamtes Geschäft verloren. Ähnlich geht es Restaurants und Landwirten, die an Caterer und Gastronomie liefern. Wenn wir jetzt nichts tun, gehen ganze regionale Lieferketten innerhalb kürzester Zeit kaputt. Das wollen wir verhindern, damit es in und um Hamburg auch nach der Corona-Krise noch gesunde Lebensmittel aus gesunden Strukturen gibt.“

Bei Ulf Schönheim von der Regionalwert AG stieß er auf offene Ohren. So vergingen von der Idee bis zu den ersten fertigen Lieferkisten gerade mal zwei Wochen. Die Regionalwert AG hat viele Partner in unserer Region, die die Idee dankend aufnahmen und sofort dabei waren. Mit dabei sind die Hobenköök (aus unserer Nachbarschaft), Hof Koch, die Gaststätte zur Erholung mit ihrer No Show Soup und die Meierei Horst und viele mehr.

Ulf Schönheim und Georg Neubauer, die Initiatoren der Liekedeeler Grundversorgungs-Kiste

Ulfs Komentar dazu:

„Die Menschen essen gerade nicht mehr in Kantine, Mensa oder im Restaurant. Aber essen müssen sie trotzdem – und dann am besten regional und ökologisch. Unsere Partner bringen diese beiden Dinge jetzt zusammen. Mit der Liekedeeler-Kiste bekommen die Menschen gute Lebensmittel – und tun gleichzeitig etwas für die Region, in der sie leben. Denn regionale, möglichst ökologische Ernährung ist krisenfester. Gerade in der Nahrungsmittelversorgung müssen kurze Lieferwege den Vorzug vor globalen, intransparenten Warenströmen haben.“

Noam schmecken die Äpfel aus der Region!

Wir finden die Idee toll, dass sich hier in der Krise Landwirte, Lebensmittelverarbeiter, Gastronomen und Händler zusammengeschlossen haben, um einen neuen Lieferdienst zu schaffen. Aus der Region für die Region!

Sämtliche Infos und den Shop findet ihr unter Regionale Zukunft.

Und weil ich wegen des Namens Liekedeeler seit einer Woche einen Ohrwurm von „Nordish by Nature“ habe – Störtebeker und sein Boat kommen im Text vor –, MUSS ich euch den alten Hit der 90er hier verlinken. Viel Spaß damit!

Alles Liebe und bleibt gesund!

Susanna 🍀

Unbezahlte Werbung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.